Startseite
Heilbehandlung
Hypnotherapie
Meditationen
Sitzung und Preise
Kinderwunsch - Behandlung
Selbstheilung
    mit der Seele
    Kontakt zum Körper
    Vergebung
    Glaubenssystem
    Meditation
    inneres Kind
    family cloud
    Gebete
    eigener Raum
    innere Ursachen
Überlegungen
Buchempfehlungen
zur Person
Links
Kontakt


es kann oft helfen, der frühpsychischen Energie des "inneren Kindes"
Unterstützung zukommen zu lassen.

diese Energie befindet sich in den Energiekörpern zentral am Körperstamm
und kommuniziert nur etwas in den innersten Bereichen der Chakren nach
außen. Hier sind die vorbewußten Erfahrungen erinnert und generieren
noch oft grundlegende Empfindungen von Zu- oder Abneigung,
Mangel oder Fülle, Unsicherheit oder Geborgenheit und anderes,
dass sich durch die Erfahrungen der ersten Lebensjahre prägte.

es gibt viele tolle Möglichkeiten, diese frühpsychische Energie zu unterstützen
und die Empfehlung hier ist für fast jede*n geeignet.
Nur bitte bei starken emotionalen Verletzungen der symbiotischen Bindungen
( borderline ) nicht alleine in dieses Feld gehen.

man kann die Aufmerksamkeit in der Energie des inneren Kindes sammeln
und mit weicher Liebe ein Nachreifen in Gang bringen. Je tiefer man dabei
lebensgeschichtlich zurück möchte, desto wichtiger ist es,
sich innerlich positiv und gütig zu stimmen, nicht zu sehr gedanklich
oder erziehend/ beelternd hineinzugehen bei dieser Art der Meditation:

zentriert und mit Liebe läßt man diese innere Energie schwingen und
hält den Zustand einige Minuten. Das wiederholt man über Tage in kurzen
Meditationen, bis die psychische Selbstheilung so angeregt ist,
dass die Veränderungen spürbar sind.

so kann man mit Ruhe nach und nach der eigenen Intuition folgend
zum Beispiel diese inneren Zustände hervorrufen:

die Energie des inneren Kindes:

...ist jetzt bedingungslos geliebt

...ist jetzt im Leben willkommen

...ist jetzt in warmer, freundlicher Geborgenheit

...ist jetzt behütet, genährt, gespürt

...ist jetzt in liebevoller Nähe

...ist jetzt friedlich gehalten

...ist jetzt im eigenen, ursprünglichen Glück

...spürt jetzt vertrauensvolle, sichere, zuverlässige Nähe

...ist jetzt wahrgenommen

...ist jetzt verstanden

...ist jetzt ( späteres Alter: ) ermutigt, kann die eigenen Gefühle und Impulse
frei zeigen und erfährt Verständnis, Anleitung, Schutz, Erfüllung, Trost, etc

...ist jetzt in der Lage, Eigenes frei auszusprechen, zu fragen, zu bitten,
wird gehört / bekommt Unterstützung / kann sich anvertrauen...

...ist jetzt frei beweglich, kann alle Empfindungen durch den Körper
verstärken oder abschwächen, kann ruhig/ fröhlich / verspielt / wild sein

...darf jetzt alle starken Gefühle zeigen

...darf sich jetzt an der eigenen Kraft freuen

...ist jetzt in Freude mit anderen ( wenn zuviel allein gewesen )
und ist zugehörig, kann auffordern und sich fordern lassen, ist Teil der Gruppe...

...ist jetzt ( pubertäre Phase ) geliebt und darf ganz anders sein

...ist jetzt sicher und geborgen und darf sich ablösen von den Eltern
und eigene Zukunft träumen, den eigenen Willen ausrichten, andere
Meinungen entwickeln und braucht gegen nichts anzukämpfen
( oder auch, wer nicht rebellisch war: darf sich selbst behaupten, etc )

...

je weiter man im Alter vorangeht dabei, desto mehr kommt man
von der grundlegenden Bedürfnislage ins Verhalten, in die Selbsterlaubnisse
und -befähigungen und kann sich so auch gezielt selbst Blockaden lösen,
die psychisch anstrengen

zu Beginn geduldig die frühkindliche Energie nochmal liebevoll und
nährend nachreifen zu lassen, tut vielen Menschen so gut, weil sich
dadurch Streß der Umgebung, der Bezugspersonen herauslöst.
Die Chakren sind noch weit offen beim Baby und die zarte Energie
reagiert stark mit den Menschen, die Impulse hineingeben,
spürt sehr fein, was im Umfeld passiert.